KonsularbezirkAllgemeinesUnterlagenGebührenPer Postzur Hauptseite
Arten von Visa
TouristenMehrere EinreisenTransitBesuchervisaSonderfall

 ВИЗА ДЛЯ ЧЛЕНОВ СЕМЬИ

О Российских визовых центрах в Швейцарии

Для подачи документов на оформление российской визы рекомендуем Вам обратиться в Визовый центр, расположенный по адресу: Eigerstrasse 80, Bern, адрес в сети Интернет: www.vhs-swiss.com, тел. 031 528 08 25.

Визовый центр открыт в целях повышения качества обслуживания иностранных граждан и лиц без гражданства, ходатайствующих о получении виз для въезда в Российскую Федерацию, ускорения и упрощения процедуры их оформления, создания максимально комфортных условий для заявителей. На территории Швейцарии визовый центр работает также в г.Женеве.

Визовые центры официально уполномочены принимать, обрабатывать и передавать для рассмотрения в дипломатические представительства и консульские учреждения Российской Федерации документы на оформление виз, включая консульские сборы, от физически лиц и различных компаний и организаций (в т.ч. турагентств), а также выдавать паспорта с готовыми визами. Сотрудники визовых центров консультируют заявителей по вопросам, связанным с заполнением визовой анкеты, необходимому комплекту документов для получения визы, порядку и срокам получения визы и т.п.

Окончательно решение о выдаче или об отказе в выдаче виз принимаются непосредственно российскими дипломатическими представительствами и консульскими учреждениями.

За иностранным гражданином сохранятся право подавать документы непосредственно в российское дипломатическое представительство или консульское учреждение в случае, если он ходатайствует о получении визы для себя либо своих ближайших родственников, однако сделано это может быть лишь по предварительной записи. Кроме того, минуя визовый центр, дипломатические представительства и консульские учреждения принимают документы на оформление виз по обращению внешнеполитического ведомства страны пребывания, в том числе сотрудникам иностранных дипломатических представительств и консульских учреждений в Российской Федерации, а также членам официальных делегаций, направляющихся в Российскую Федерацию на основании приглашения российских органов государственной власти.

Что касается компаний и организаций, включая турагентства и другие фирмы-посредники, занимающиеся оформлением российских виз для своих сотрудников и клиентов (независимо от цели их въезда в Россию), то они должны обращаться по вопросам получения российских виз только в визовые центры.

За свои услуги визовый центр взимает фиксированный сервисный сбор в сумме 38 шв.фр., полностью поступающий в его распоряжение. Сервисный сбор не следует путать с консульским сбором, перечисляемым российскому дипломатическому представительству или консульскому учреждению. Величина консульского сбора установлена в соответствии с тарифом.

Если у Вас есть претензии к работе визового центра (низкий уровень обслуживания, длительное ожидание очереди, некорректное поведение персонала и пр.) либо предложения, касающиеся совершенствования его работы, Вы можете их направить на адрес консульского отдела Посольства: Russische Botschaft, Konsularabteilung, Brunnadernstrasse 53, 3006, Bern, либо на адрес электронной почты consbern@gmail.com. Ваш запрос обязательно будет рассмотрен и на него будет дан исчерпывающий ответ.

Время работы Российского визового центра:

С понедельника по пятницу с 9:00 до 13:00 и с 13:45 до 17:00

Технический перерыв с 13:00 до 13:45. Прием документов до 16:00.

Оплата установленных консульских сборов за оформление виз производится непосредственно в Российском визовом центре.

 

Russische Visa-Zentren in der Schweiz 

Die Visumanträge sind  in Visa-Zentren in Bern bzw. Genf einzureichen. Der Dienstleister des Visa-Zentrums ist Visa Handling Services, Bern, Eigerstrasse 80, Telefon 031 528 08 25.
Das Visazentrum wurde mit dem Ziel errichtet, die Servicequalität für schweizerische Staatsangehörige, Staatsbürger anderer Länder und Staatenlose bei der Visumbeantragung zu erhöhen, maximalen Komfort zu bieten, sowie das Beantragungsverfahren zu vereinfachen und zu beschleunigen.  In der Schweiz sind die Visazentren in Bern und Genf eröffnet.

Die Visazentren sind offiziell beauftragt, Visumanträge von den Privatpersonen, Organisationen und Unternehmen (darunter auch Reiseveranstalter) anzunehmen, zu bearbeiten (inkl. Erhebung von Konsulargebühren), an die diplomatischen Vertretungen und Konsulareinrichtungen der Russischen Föderation zwecks Visumerteilung weiterzuleiten sowie die visierten Pässe an die Antragsteller zurückzugeben. Die Mitarbeiter des Visazentrums erteilen Auskünfte über das richtige Ausfüllen des Visumantrages, notwendige Papiere, Bearbeitungsverfahren, Bearbeitungsfristen usw.

Die endgültige Entscheidung über die Erteilung oder Ablehnung von Visumanträgen treffen ausschliesslich diplomatische Vertretungen und Konsulareinrichtungen der Russischen Föderation.

Die Antragsteller sind weiterhin berechtigt, das Visum direkt bei der russischen diplomatischen Vertretung oder Konsulareinrichtung zu beantragen. Jedoch, wenn der Antragsteller einen Visumantrag für sich selbst oder für die Familienangehörigen persönlich einreichen möchte, sollte er unbedingt eine vorherige Terminanmeldung machen. Ausserdem werden die Visumanträge auf Ersuchen vom Aussenministerium und ausländischen Botschaften direkt, ohne Einreichung über das Visazentrum, angenommen, darunter die Anträge von den Mitarbeitern der ausländischen diplomatischen Vertretungen und Konsulareinrichtungen in der Russischen Föderation, sowie von den Angehörigen offizieller Delegationen, die aufgrund einer Einladung von den Staatsorganen der Russischen Föderation einreisen. 

Alle Unternehmen und Einrichtungen, darunter auch Reiseveranstalter und Vermittlungsagenturen, die die Unterlagen zur Visumerteilung für Ihre Mitarbeiter und Kunden (unabhängig vom Reisezweck) einreichen möchten, haben ausschliesslich die Dienstleistungen des Visazentrums in Anspruch zu nehmen.

Für die erbrachten Dienstleistungen wird im Visazentrum eine feste Servicegebühr in der Höhe von 38.- CHF  erhoben. Die Servicegebühr ist von der Konsulargebühr zu unterscheiden, die an die diplomatische Vertretung oder Konsulareinrichtung überwiesen wird. Die Höhe der Konsulargebühr ist in den geltenden zwischenstaatlichen Abkommen und Tarifen festgelegt.

Wenn Sie etwas an den Dienstleistungen des Visazentrums zu beanstanden haben (Beschwerden über mangelnde Kundenbetreuung, lange Wartezeiten, nicht korrektes Verhalten der Mitarbeiter usw.) oder Empfehlungen und Vorschläge zur Verbesserung mitteilen möchten, schicken Sie diese bitte per Post an die Adresse: Russische Botschaft, Konsularabteilung, Brunnadernstrasse 53, 3006 Bern oder per E-Mail: consbern@gmail.com. Ihre Anfrage wird unbedingt bearbeitet und beantwortet.

Das Visa-Zentrum VHS hat folgende Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr und von 13.45 bis 17.00 Uhr
   
Mittagspause von 13.00 bis 13.45 Uhr
Die Entgegennahme von Unterlagen für die Beantragung der Visa findet bis 16:00 Uhr statt.
Weitere Infos unter
www.vhs-swiss.com

 

Электронные визовые анкеты

Консульский отдел Посольства России в Швейцарии принимает к рассмотрению электронные визовые анкеты для оформления виз для поездок в Российскую Федерацию. Электронная визовая анкета заполняется на специальной странице Консульского департамента МИД России visa.kdmid.ru, распечатывается на принтере подписывается заявителем, к ней прикладываются необходимые документы, которые затем передаются заявителем или его представителем в Российский визовый центр (в Берне или Женеве). Дополнительную информацию см. в разделе VISA.

 

Elektronische Visa-Anträge

gerne weisen wir Sie darauf hin, dass von der Konsularabteilung der Russischen Botschaft in der Schweiz nur die elektronischen Visa-Anträge bearbeitet werden. Der elektronische Antrag für das Russland-Visum ist auf der Internetseite des Konsularischen Departements des Russischen Aussenministeriums visa.kdmid.ru vom Antragsteller auszufüllen, auszudrucken und zu unterzeichnen. Der Antrag soll mit den erforderlichen Dokumenten ins Visa-Center in Bern bzw. Genf vom Antragsteller oder von seinem gesetzlichen Vertreter eingereicht werden. Weitere Informationen sind unter VISA zu finden.
Konsularbezirk

 

Konsularbezirk der Konsularabteilung der Russischen Botschaft in Bern umfasst folgende Kantone: Bern, Solothurn, Basel-Stadt und Basel-Landschaft, Aargau, Schaffhausen, Thurgau, Zürich, Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden, Glarus, Schwyz, Zug, Obwalden und Nidwalden, Uri, Graubünden, Tessin, Jura, St.Gallen und Luzern.

Falls Sie in Kantonen Wallis, Genf, Waadt, Freiburg oder Neuenburg Ihren ständigen Wohnsitz haben, wenden Sie sich bitte an das Generalkonsulat der Russischen Föderation in Genf.

Consulat Général de la Fédération Russie à Genève, rue  Schaub 24, 1202 Genève

Tel : 022 734 79 55, 022 734 90 83

Fax : 022 740 34 70

Internet geneve.kdmid.ru/

Russisches Visa-Zentrum www.vhs-swiss.com

nach oben
 
Allgemeines
 

Allgemeine Information

- Schweizerische Staatsangehörige benötigen für Reisen nach Russland ein Visum, das in den Russischen Visa-Zentren www.vhs-swiss.com in Bern und in Genf vor der Reise zu beantragen ist.

- An der Grenze werden keine Visa ausgestellt.

- Die Visa für die Einreise in andere GUS-Staaten werden ausschliesslich von den Konsulaten der jeweiligen Staaten ausgestellt.

- Für Staatsangehörige aus Drittländern ist zwingend eine Aufenthaltsbewilligung (Aufenthaltstitel) für die Schweiz vorzuweisen, ansonsten muss das Visum im Heimatland beantragt werden. Eine Fotokopie der Aufenthaltsbewilligung ist den Unterlagen beizulegen.

- Das Visum wird für jeden Reisenden einzeln ausgestellt (keine Gruppenvisa). Es gilt für einen bestimmten Termin (laut Einladung oder Reisebestätigung) und berechtigt zur einmaligen Ein- und Ausreise (ausser zweifache und mehrfache Visa).

- Bei kombinierten touristischen Reisen (z.B.Russland-Baltikum-Russland usw.) muss ein zweifaches Visum beantragt werden.

- Die Unterlagen müssen persönlich eingereicht werden. In Ausnahmefällen können die Unterlagen mit einer Vollmacht von Ihrem Vertreter abgegeben werden. Von der Konsularabteilung werden keine Visaanträge per Post bearbeitet.

 
nach oben
 
Unterlagen
 
Folgende Unterlagen sind vorzulegen:
 

·           Ein Reisepass (keine Passkopien, da das Visum in den Pass eingeklebt wird). Der Reisepass soll mindestens 6 Monate ab dem beantragten Ausreisedatum gültig sein und mindestens zwei freie Seiten haben. Der Zustand des Passes muss einwandfrei sein;

·           Der Visumantrag muss online auf dem Sonder-Webservice des Konsulardepartements des Russischen Aussenministeriums visa.kdmid.ru ausgefüllt werden;

·           Ein am Visumantrag festgeklebtes Passbild neueren Datums (keine Ablichtungen), Format 3,5 x 4,5 cm mit neutralem Hintergrund. Fotos im Profil sowie Fotos, die den Antragsteller mit Sonnenbrille oder getönter Brille zeigen, sind zu vermeiden.

·           Krankenversicherungsnachweis (Kopie der Krankenversicherungspolice bzw. Bestätigung der Krankenversicherungsgesellschaft).

Die Visumunterlagen müssen KOMPLETT abgegeben werden! Nachreichen von einzelnen Unterlagen ist nicht möglich.

Fehlt eine dieser Unterlagen, kann kein Visum ausgestellt werden!

nach oben

Touristen

Für Touristen (maximale Aufenthaltsdauer bis max. 1 Monat) sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Reisepass
  • Visumantrag mit Passbild
  • Krankenversicherungsnachweis
  • Reisebestätigung des russischen Reiseveranstalters mit gültiger Referenz-Nummer (das Muster finden Sie hier)
  • Voucher des russischen Reiseveranstalters (das Muster finden Sie hier)
    Ein touristisches Visum kann spätestens 24 Stunden vor dem  Einreisedatum ausgestellt werden.
nach oben
 
Arten von VISA

Für Geschäfts- und Dienstreisen, Studienaufenthalte, Sport,- Kultur- oder Schüleraustausch:

  • eine förmliche Originaleinladung des Russischen Föderalen Migrationsdienstes der Russischen Föderation (FMS) oder des Russischen Außenministeriums;
  • oder (für Geschäfts- und Dienstreisen) von der Firma unterzeichnete Einladung auf Firmenpapier im Original aus welcher der genaue Reisezweck, die Reisedaten und der Name + Geburtsdatum und Passnummer des eingeladenen Geschäftspartners hervorgehen.
  • in Einzelfällen ist eine Arbeitsbestätigung des schweizerischen Arbeitsgebers, bei Selbstständigen – Handelsregisterauszug vorzulegen.
  • oder (für Studienaufenthalte, Sport-, Kultur- oder Schüleraustausch) eine Originaleinladung der russischen Empfangsorganisation.
.nach oben
 
Mehrmaliges Visum
 
Mehrmalige Visa werden nur aufgrund einer entsprechenden Originaleinladung oder eines Telexes des russischen Aussenministeriums ausgestellt.
Bei ununterbrochenem Aufenthalt in Russland von mehr als 3 Monaten ist eine ärztliche Bescheinigung über AIDS-Test vorzulegen. Die Bescheinigung hat eine Gültigkeit von 3 Monaten ab dem Tag der ärztlichen Untersuchung. Sie muss die Unterschrift des Arztes, den Stempelabdruck der medizinischen Einrichtung, sowie die Nummer des Reisepasses aufweisen.
 
nach oben
 
Transit
 
Transitvisa (maximale Durchreisedauer von bis zu 10 Tagen) werden bei Vorlage der Flug- oder Bahntickets für die ganze Reisedauer sowie des Folgevisums für das Drittland ausgestellt.
 
nach oben
 
Besuchervisa (maximale Aufenthaltsdauer von bis zu 90 Tagen)
 
Für (private) Besuchsreisen (enge Verwandte, die Staatsangehörige der Russischen Föderation besuchen):
  •  eine förmliche Originaleinladung augestellt durch den russischen Föderalen Migrationsdienst (FMS).
Für (private) Besuchsreisen (enge Verwandte von den Staatsangehörigen der Schweiz bzw. der Europäischen Union, die auf dem Gebiet der Russischen Föderation rechtmässig wohnhaft sind):
  • ein schriftliches Ersuchen des Gastgebers (die Unterschrift des Gastgebers muss vom Notar beglaubigt sein);
  • Bestätigung des Verwandschaftsgrades;
  • Kopie der Meldebestätigung des Gastgebers in Russland.
 
 
nach oben
 
Sonderfall
 
Visumausstellung im Sonderfall
  • Für die Staatsbürger, die nach Russland zur Beerdigung ihrer nahen Verwandten reisen oder ihre schwerkranken Verwandten ersten Grades besuchen, kann ausnahmsweise ein Expressvisum bei der Vorlage eines vom russischen Arzt beglaubigten Telegramms mit entsprechendem Vermerk des Telegrafbeamten oder einer Kopie der Sterbeurkunde ausgestellt werden.
  • In diesem Fall wird nur minimaler Tarif für das Visum berechnet.
 
nach oben
 
Gebühren 
 
Bearbeitungskosten
 
Bearbeitungskosten und Visagebühren für alle Arten von Visa (CHF) für EU- und CH-Staatsangehörige.

 

Bearbeitungsdauer von Unterlagen/die Gebühren (ausschliesslich Abgabe- und Abholtag)

Einmalige Visa

Zweimalige Visa

Mehrmalige Visa

4 bis 20 Arbeitstage

45.-

45.-

45.-

3 Arbeitstage

90.-

90.-

90.-

 

 
Bearbeitungskosten und Visagebühren für alle Arten von Visa (CHF) für US-Staatsangehörige.

 

Bearbeitungsdauer von Unterlagen/die Gebühren (ausschliesslich Abgabe- und Abholtag)

Einmalige Visa

Zweimalige Visa

Mehrmalige Visa

4 bis 20 Arbeitstage

135.-

135.-

155.- / 145.- (Arbeitsvisum)

3 Arbeitstage

240.-

240.-

430.-

 
Bearbeitungskosten und Visagebühren für alle Arten von Visa (CHF) für Staatsangehörige von Japan.

 

Bearbeitungsdauer von Unterlagen/die Gebühren (ausschliesslich Abgabe- und Abholtag)

Einmalige Visa

Zweimalige Visa

Mehrmalige Visa

4 bis 20 Arbeitstage

40.-

40.-

40.-

3 Arbeitstage

100.-

100.-

100.-

 

Bearbeitungskosten und Visagebühren für alle Arten von Visa (CHF) für Staatsangehörige übriger Staaten (inkl. UK, Canada u.a.)

 

Bearbeitungsdauer von Unterlagen/die Gebühren (ausschliesslich Abgabe- und Abholtag)

Einmalige Visa

Zweimalige Visa

Mehrmalige Visa

4 bis 20 Arbeitstage

140.-

200.-

550.-

3 Arbeitstage

240.-

250.-

600.-

 

Für die Ausstellung eines Visums ausserhalb der Bürozeiten wird ein Zuschlag von CHF 100.- erhoben.
 

nach oben

 

Per Post

Es werden von der Konsularabteilung der Russischen Botschaft in Bern keine Visumanträge per Post zur Bearbeitung angenommen.

nach oben

Beachten Sie bitte folgendes:
1.Überprüfen Sie die Visa sofort nach Erhalt (Name, Geburtsdatum, Passnummer (nur Zahlen) u.s.w.), um eventuelle Fehler rechtzeitig beim Konsulat korrigieren zu lassen. Spätere Beanstandungen im Nachhinein können nicht mehr berücksichtigt werden.
2. Die Vorlage gefälschter Unterlagen oder Visaanträge mit falschen Angaben führen zu einem Einreiseverbot nach Russland.
 
nach oben